Startseite | Impressum | Datenschutzerklärung

Eiweiß macht fit, schlank und schön

Ein wichtiger Nährstoff wird von den meisten Läufern nach wie vor sträflich vernachlässigt. Die Internationale Gesellschaft der Sport-Ernährungsexperten (International Society of Sports Nutritionists/ISSN) veröffentlichte bereits im Jahr 2008 ein Positionspapier von neun Forschern zum Thema Eiweiß und Sport, das von vielen Läufern bis heute nach nach wie vor viel zu wenig, bzw. noch agr nicht beachtet wird.

Oder hättest Du gewusst, dass Du als Läufer einen höheren Eiweißbedarf hast wie ein Bodybuilder? Das ist übrigens kein Spaß, sondern eine den wenigsten bekannte wissenschaftliche Erkenntnis. Neben dieser wirst Du hoffentlich noch zu viele anderen neuen und überraschenden Einsichten gelangen.

Alles Wichtige über Eiweiß und Laufen

Get The Ultimate Boost Aminosäuren unterstützen Dich beim Muskelaufbau, verbessern deine Kraft- und Ausdauerleistung, stabilisieren deinen Blutzuckerspiegel, beschleunigen die Regeneration und stärken dein Immunsystem.

Protein statt Schokolade Heißhungerattacken und ständiger Appetit auf Süßkram ade! Auch wenn Du keine Muskelberge aufbauen willst, ist genug Eiweiß für Fettabbau, Laufleistung und Regeneration unverzichtbar.

Die besten Eiweißquellen Kennst Du die Lebensmittel mit dem höchsten Eiweißgehalt? Hier findest Du sie von A-Z. Welchen Unterschied Qualität und Quantität von Eiweiß bei der Auswahl ausmachen

Biologische Wertigkeit von Eiweißquellen Warum der Eiweißgehalt eines Lebensmittels für sich allein noch kein Qualitätsmerkmal ist und wie Du eine biologische Wertigkeit von mehr als 100% erreichen kannst.

Give Me More

Ein wichtiger Nährstoff wird bei Ausdauersportlern oft außen vor gelassen. Die Internationale Gesellschaft der Sport-Ernährungsexperten (International Society of Sports Nutritionists/ISSN) veröffentlichte bereits im Jahr 2008 ein Positionspapier von neun Forschern zum Thema Eiweiß und Sport, das von vielen Läufern bis heute nach wie vor keine, bzw. noch viel zu wenig Beachtung erfährt.

Die Kernbotschaft lautet: Wenn Du dich regelmäßig sportlich betätigst, hast Du neben einem deutlich erhöhten Gesamtkalorienbedarf auch einen überproportionalen Eiweißbedarf.

„Mit jedem Schritt bewegt ein Läufer das Zwei- bis Achtfache seines Körpergewichts“, so Douglas Kalman, der die Auswirkungen von Eiweiß auf sportlich Aktive ausgiebig erforscht hat. „Eiweiß hält unseren Körper bei jeder Form von Belastung gesund.“ Eine angemessene Eiweißzufuhr fördert das Muskelwachstum und beschleunigt die Regeneration, indem sie dazu beiträgt, dass die Muskelfasern wiederhergestellt werden, die beim Laufen beansprucht beziehungsweise beschädigt wurden. Da Eiweiß Muskeln wieder in Form bringt, bist Du als Läufer, der Eiweiß konsumiert, weniger verletzungsgefährdet. Der Umkehrschluss stimmt ebenfalls, so die Forscher: Läufer, die zu wenig Eiweiß zu sich nehmen, verletzen sich eher. Mehr noch: Es hat sich gezeigt, dass hoher Eiweiß-Konsum mit dazu beiträgt, das Immunsystem zu stärken. „Nach einem harten Training ist das Immunsystem etwa vier bis fünf Stunden lang geschwächt“, sagt Richard Keider, einer der Autoren der ISSN-Studie; er leitet das Exercise and Nutrition Laboratory der Baylor University in Waco, Texas (USA). „Eiweiß regt die Produktion von weißen Blutkörperchen an, die mithelfen, Probleme der oberen Atemwege abzuwehren. Studien des US-amerikanischen Militärs zeigen, dass Soldaten, die Eiweiß in hohen Dosen konsumierten, weniger oft krank waren als andere, die weniger Eiweiß zu sich nahmen.“


Diese Seite wurde für Dich zuletzt aktualisiert am

Dienstag, 21. Mai 2019 um 20:17