Startseite | Impressum | Datenschutzerklärung

Mehr als nur GPS-tracking

GPSies- mehr als nur GPS-tacking

Klick auf die Grafik führt Dich direkt zu Gpsies.com

GPSies.com ist eine der größten Online-Sportcommunities mit GPS-Streckentracking. Über 2.500.000 Touren können auf den Online-Karten dargestellt und heruntergeladen werden.

Daneben kann man auch seine eigenen Strecken aufzeichnen. Während der Aufzeichnung wird die zurückgelegte Distanz, die Geschwindigkeit und das Höhenprofil der Strecke angezeigt. Die so aufgezeichneten Strecken lassen sich ganz einfach auf GPSies.com hoch laden. Man selbst entscheidet, ob andere Benutzer die Strecke anderen Benutzer zur Ansicht zur Verfügung gestellt wird. Neben dem unter www. gpsies.com verfügbaren Internetangebot gibt es die Apps für Android und IOS-Geräte Neben den verfügbaren Laufstrecken können auch Wanderungen und Radtouren (Rennrad und Mountainbike) aufgezeichnet und geplant werden. Neuerdings sind auch die Bereiche Motor-, Winter-, Reit- und Wassersport verfügbar. Alle Strecken lassen sich auf den Online-Karten im Browser einzeichnen oder als als GPS-Aufzeichnung im- bzw. exportieren. Außerdem gibt es einen Dateikonverter, der die unterschiedlichen GPS-Dateiformate automatisch erkennt und in das gewünschte Zielformat (z. B. KML,GPX, NMEA, u. a.) umwandelt. Alle Funktionen von GPSies werden kostenlos und teilweise auch ohne Anmeldung oder Registrierung angeboten.

GPSies startete im August 2006 als Hobby-Projekt des Berliner Softwareentwicklers Klaus Bechtold. Durch permanente Weiterentwicklungen und Anregungen aus der gegründeten Community entstanden immer mehr Funktionalitäten, die den unterschiedlichen Bedürfnissen Ihrer Nutzer angepasst werden. So werden zum Beispiel für die Radfahrer (Unterscheidung in Strassen-; Rennrad- und Mountainbikefahrer) die Höhenmeter akkumuliert oder für Läufer das Tempo (Pace) dargestellt. Die Kosten zum Betrieb anfangs rein privat finanziert: Mittlerweile wird das Projekt durch freiwillige Spenden, Online-Vermarktung und Kooperationen finanziert.

Die Website wurde paralell auf Deutsch und Englisch gestartet und steht mittlerweile in über 20 Sprachen zur Verfügung! Die Übersetzungen wurden von der Community selbst vorgenommen. Der überwiegende Anteil der verzeichneten Strecken sowie Nutzer kommt aus Deutschland, Österreich, Italien, der Schweiz, Frankreich und Portugal.